Skip to main content

Kabel sind out, Punkt. Daher geht der Trend wie bei vielen elektronischen Geräten auch bei den Kopfhörern weg vom Kabel und hin zur Bluetooth Verbindung. Der Vorteil hierbei ist eindeutig, man hat kein Kabel im Weg baumeln. Zwar waren Bluetooth-Kopfhörer unter Audioexperten lange verpönt, da die Übertragungsqualität nicht die beste und im Prinzip maximal zum Telefonieren geeignet war. Mittlerweile bieten jedoch auch die namhaftesten Hersteller im Audio Bereich Bluetooth-Kopfhörer an, da sich die Übertragungsstandards deutlich verbessert haben. Wem es wirklich nur auf ein absolut perfektes Klangbild ankommt, der sollte weiterhin zu einem kabelgebundenen Kopfhörer greifen. Allerdings sind die Bluetooth-Kopfhörer mittlerweile so weit fortgeschritten, dass die meisten menschlichen Ohren keine relevanten Unterschiede im Klangbild feststellen können.

1234567
Bose QuietComfort 35 schwarz Sabami.de Vergleichssieger Sony MDR-XB950N1 schwarz JBL Everest 300 schwarz Marshall Major II schwarz August EP650 schwarz Sabami.de Preis-Leistungs-Sieger Sony MDR-ZX330BT schwarz JBL T450BT schwarz
Modell Bose QuietComfort 35 schwarzSony MDR-XB950N1 schwarzJBL Everest 300 schwarzMarshall Major II schwarzAugust EP650 schwarzSony MDR-ZX330BT schwarzJBL T450BT schwarz
Preis

270,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

111,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

90,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

44,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

47,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

41,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Bluetooth-Version4.14.14.14.04.1keine Angabe4.1
ArtOver-EarOver-EarOn-EarOn-EarOver-EarOver-EarOn-Ear
Bedienelemente am Kopfhörer
Integriertes Mikrofon
Geräuschunterdrückung
Akkulaufzeit20Stunden22Stunden20Stunden30Stunden10Stunden30Stunden11Stunden
Preis

270,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

111,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

90,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

44,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

47,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

41,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht Verfügbar

Welche Eigenschaften sollte ein Bluetooth-Kopfhörer mit sich bringen?

 

In allen Anwendungsbereichen gilt in erster Linie: Was einen Kopfhörer gut macht, ist das Klangbild. Die weiteren relevanten Eigenschaften eines Bluetooth-Kopfhörers sind abhängig von den Ansprüchen der Benutzer. Einige legen Wert auf eine gute Geräuschunterdrückung, um Störgeräusche nahezu vollständig zu eliminieren, andere wiederum bestehen auf ein schickes Design. Hier muss also jeder selbst entscheiden, worauf es ihm bei einem guten Bluetooth-Kopfhörer ankommt.

 

Was bedeutet Noise Cancellation oder ANC ( Active Noise Cancellation)?

 

Noise Cancelling ( zu deutsch: Geräuschunterdrückung) unterdrückt, beziehungsweise filtert Störgeräusche von außerhalb, um das Klangbild der Bluetooth-Kopfhörer zu verfeinern.

Das klassische Noise Cancelling sorgt durch eine Abschirmung für eine Schallunterdrückung von außerhalb um idealerweise nur den vom Bluetooth-Kopfhörer selbst erzeugten Schall ans Trommelfell kommen zu lassen. Da solch eine Schalldichte Abschirmung aber bei einem Bluetooth-Kopfhörer nicht hundertprozentig realisierbar ist, wurde eine aktive Methode zur Geräuschunterdrückung entwickelt, das Active Noise Cancellation (ANC). Hierbei werden durch Mikrophone die Umgebungsgeräusche gemessen. Der Bluetooth-Kopfhörer berechnet dann, wie viel vom Störgeräusch noch im Trommelfell ankommen würde und erzeugt auf Grundlage dieser Daten einen Antischall, der das Störgeräusch neutralisiert, wenn beide im Trommelfell aufeinander treffen. Diese Technologie funktioniert allerdings nur bei niedrigen Frequenzen hinreichend gut, im Hochfrequenzbereich zeigt eine Abschirmung durch Dämmstoffe im Gehäuse des Bluetooth-Kopfhörers mehr Wirkung.

 

Interessant: Das Prinzip der aktiven Geräuschunterdrückung wurde bereits 1878 entdeckt, und obwohl in den 1930er und späten 1940er Jahren bereits Patente für diese Technologie angemeldet wurden, konnte erst 1988 durch Bose der erste Kopfhörer mit Antischall entwickelt werden.

 

Ist ein Bluetooth-Kopfhörer mit jedem Endgerät kompatibel?

 

Prinzipiell ja, Voraussetzung ist lediglich, dass das Endgerät auch über Bluetooth verfügt. Auch die Kopplung der Kopfhörer mit dem Endgerät ist denkbar simpel. Hierzu muss man einfach den Bluetooth-Kopfhörer einschalten. Die meisten Geräte verfügen über eine LED Anzeige, die einem zeigt, ob der Kopfhörer an ist oder ob er gerade geladen wird.

Hat man dies erledigt, muss man sich vergewissern, dass die Bluetooth Funktion am gewünschten Endgerät aktiviert ist. Bei Bluetooth fähigen Laptops funktioniert dies meist über einen Schalter an der Seite des Gehäuses oder eine Tastenkombination. Beim Smartphone muss man in den Einstellungen die Bluetooth Funktion aktivieren. Hat man dies getan, lässt man das Endgerät nach anderen Bluetooth Signalen suchen. Bluetooth-Kopfhörer und Endgerät sollten hierbei maximal zehn Meter von einander entfernt sein, am besten legt man sie jedoch einfach nebeneinander und testet die Reichweite aus, wenn die zwei Geräte gekoppelt sind. Wenn das Smartphone oder der Laptop die Kopfhörer gefunden hat, wird zunächst nach einer Bestätigung gefragt. Nach dem Koppeln, stellt das Endgerät automatisch eine Verbindung her, sobald der Bluetooth-Kopfhörer in Reichweite ist. Falls für die Bestätigung ein Code benötigt wird, muss man diesen im Handbuch nachschlagen.

 

Tipp: Einige Bluetooth-Kopfhörer lassen sich auch mit mehreren Endgeräten gleichzeitig koppeln, so kann man je nach Bedarf den Ton vom Smartphone, Laptop oder Fernseher geliefert bekommen, sofern diese Geräte Bluetooth unterstützen.

 

Was für eine Rolle spielt der Akku?

 

Wie auch beim Smartphone bestimmt der Akku die Laufzeit der Bluetooth-Kopfhörer. Hierauf sollte man besonders achten, wenn man die Bluetooth-Kopfhörer unterwegs nutzen möchte. Was gäbe es schlimmeres, als im Zug oder Bus zu sitzen, seine Kopfhörer auszupacken, um den Lärm um sich herum mit seiner Lieblingsmusik zu überdecken, und dann festzustellen, dass der Akku leer ist und man die gesamte Heimfahrt auf Musik verzichten muss. Ähnlich wie beim Smartphone gilt: Jeder vergisst einmal seine Bluetooth-Kopfhörer rechtzeitig aufzuladen, daher sollte man darauf achten, dass sie wenigstens für 2 Tage, nicht nur für einmal zur Arbeit und zurück ausreichen.

Nutzt  man die Kopfhörer fast ausschließlich Zuhause, spielt die Akkulaufzeit eine untergeordnete Rolle und man sollte sich auf andere Merkmale konzentrieren.

 

Welches Zubehör ist für einen Bluetooth-Kopfhörer empfehlenswert?

 

Die meisten Bluetooth-Kopfhörer kommen von Haus aus mit einer Tasche. Diese bietet einen sicheren Stauraum, der die Kopfhörer vor Verunreinigungen schützt, wenn sie gerade nicht in Benutzung sind.

Wichtig ist auch der Ohrschutz. Die meisten Bluetooth-Kopfhörer werden mit verschiedenen Aufsätzen geliefert, um sich dem Ohr des Hörers besser anpassen zu können. Ein guter Sitz der Kopfhörer ist nämlich, insbesondere bei längeren Musiksessions enorm wichtig für den Tragekomfort, da die Kopfhörer sonst unangenehm das Ohrläppchen verdrücken oder rote Striemen am Kopf hinterlassen können. Ob man beim Ohrschutz jetzt eher Schaumstoff oder vielleicht doch Leder bevorzugt, bleibt jedem selbst überlassen. Hierbei würde es sich vielleicht auch empfehlen verschiedene Bluetooth-Kopfhörer in einem Elektronik Markt anzuprobieren, bevor man sich final für einen entscheidet.

Das vielleicht naheliegende Zubehörteil, auf das beim Kauf eines Bluetooth-Kopfhörer geachtet werden muss, ist das Ladekabel. Da die kabellosen Kopfhörer natürlich auch irgendwie mit Energie versorgt werden müssen, liefert diese ein Akku. Um diesen Akku wieder aufzuladen ist ein Ladekabel nötig. Dieses wird direkt mit dem Kopfhörer geliefert, und sollte es zu einem Kabelbruch oder Verlust kommen, findet man auch beim jeweiligen Hersteller Ersatz. Als Käufer sollte man sich an dieser Stelle lediglich fragen, ob man eine Schnellladefunktion haben möchte oder nicht.

 

Tipp: Das benötigte Zubehör wird eigentlich bei jedem Bluetooth-Kopfhörer direkt mitgeliefert. Wer doch etwas nachrüsten möchte, sollte sich beim jeweiligen Hersteller umschauen, da deren Zubehörteile auch auf deren Kopfhörer zugeschnitten sind.

 

Welcher Bluetooth-Kopfhörer hat das schönste Design?

 

Hier wären wir mal wieder bei einer dieser unlösbaren Fragen angelangt. Über Schönheit lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, da diese im Auge des Betrachters liegt. Der eine mag es schlicht und schwarz, während der andere schrille Farben und auffällige Designelemente bevorzugt. Hier gilt: schaut euch die Kopfhörer aus möglichst verschiedenen Winkeln an und entscheidet dann, welcher euch am ehesten zusagt. Man muss sich aber im klaren sein, dass helle, insbesondere weiße Kopfhörer zu Verschmutzungen neigen. Diese lassen sich über lange Zeit nur schwer perfekt sauber halten und müssen daher umso besser gepflegt werden.

 

Was sind die bekanntesten Hersteller für Bluetooth-Kopfhörer?

 

  • Beats Electronics
  • JBL
  • Bose
  • Sennheiser
  • Sony
  • Apple
  • Samsung
  • Teufel
  • AKG
  • Beyerdynamic
  • Bang & Olufsen

 

Über all diese Hersteller lässt sich grundsätzlich sagen: Man bekommt keinen Ramsch geliefert. Mit etwas Blick für die Details muss man allerdings feststellen, dass nicht alle auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis abliefern. Bei vielen Herstellern spielen horrende Marketingkosten eine tragende Rolle bei der Preisfindung. Deshalb sollte man beim Kauf von Bluetooth-Kopfhörern, übrigens auch beim Kauf anderer elektronischer Geräte, nicht davon ausgehen, dass die teuersten auch die besten sind, da dies bei weitem nicht immer zutrifft.